Projekt Saarstraße Epe

Baugebiet

Kurzbeschreibung

In Epe bieten wir Ihnen voll erschlossene Baugrundstücke zum Kauf an. Im Zuge der Erschließungsarbeiten werden die Baugrundstücke durch ein Vermessungsbüro eingemessen. Ebenso werden mit den Kanalarbeiten die erforderlichen Revisionsschächte auf die Baugrundstücke eingebracht. Diese Kosten für die Vermessung und Revisionsschächte werden den Käufern gesondert in Rechnung gestellt. Die Baugrundstücke unterliegen keiner Bauträger- oder Architektenbindung. Jedoch besteht eine vertragliche Regelung, dass mit der Errichtung des Bauvorhabens innerhalb von zwei Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages begonnen werden muss und das Wohngebäude spätestens ein Jahr nach Baufertigstellung selbst zu nutzen. Der rechtskräftige Bebauungsplan – Bebauungsplan Nr. 260 Hauskamp/ Saarstraße – liegt bereits vor. Dieser ist mit seinen textlichen Festsetzungen auf der neuen Homepage der Stadt Gronau einzusehen.

Kontaktieren Sie uns gern für weitere Informationen oder ein persönliches Beratungsgespräch.

Den aktuellen Bewerbungsbogen für die Grundstücke halten wir dür Sie hier zum download bereit:

Bewerbungsbogen

Vergabekriterien:

Für die Vergabe der Grundstücke sind folgende Vergabekriterien zu erfüllen:

  1. Bewerber für den Erwerb eines Baugrundstücks müssen mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllen:
  2. Der/die Bewerber/in hat seit mindestens vier Jahren ununterbrochen seinen/ ihren Hauptwohnsitz in der Stadt Gronau und wohnt tatsächlich dort.
  3. Der /die Bewerber/ in war langjährige/r Gronauer/in, ist aber von dort verzogen und möchte nun wieder seinen/ihren Hauptwohnsitz nach Gronau zurückverlegen.
  4. Der/die Bewerber/in übt seinen/ihren Hauptberuf bzw. eine selbständige oder freiberufliche Tätigkeit im Sinne eines Hauptberufes in der Stadt Gronau aus.
  5. Bei Eheleuten bzw. eheähnlichen Lebensgemeinschaften muss eine dieser Voraussetzungen mindestens von einem Partner erfüllt werden.
  6. Baugrundstücke können grundsätzlich nur solche Bewerber erwerben, die in den letzten fünf Jahren nicht über Wohneigentum oder Wohnbaugrundstücke in Gronau verfügt haben.
  7. Kommen die Bewerber für den Erwerb eines Grundstücks in Betracht, erfolgt die Vergabe nach folgenden Kriterien:
  8. Familien mit einem oder mehreren Kindern;
  9. Haushalte, in den Personen mit Behinderung gem. Feststellung des Versorgungsamtes leben (Minderung der Erwerbstätigkeit um 50%);
  10. Haushalte, in denen eine oder mehrere pflegebedürftige Person/en im Sinne des Pflegegesetzes leben.
  11. Jede/r Bewerber/in kann nur ein Grundstück erhalten.
  12. Der/die Erwerber/in verpflichtet sich vertraglich, mit der Errichtung des Bauvorhabens innerhalb von zwei Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages zu beginnen und das Wohngebäude spätestens ein Jahr nach Baufertigstellung selbst zu beziehen.